Der Rimage RX400 MedX ist die Weiterentwicklung der bekannten Rimage Patienten-CD Lösungen. Liefern Sie Studien auf einem sicheren, schreibgeschützten Patienten USB-Stick von Rimage. Speichern Sie Ihre gesamte Sammlung von Diagnosedaten in voller Auflösung mit nur einem Fingertipp. Die USB-Sticks können neben herkömmlichen Patienten-CDs verwendet werden, und bieten zusätzliche Vorteile wie hohe Geschwindigkeit, Speicherplatz und Unabhängigkeit von einem CD-Laufwerk.

Der kompakte Rimage RX400 MedX ist für Systemintegratoren, Gesundheitsdienstleister und Krankenhäuser einfach einzurichten und zu betreiben.

Kennen Sie WORM?

Nach der Aufzeichnung der angeforderten Daten sendet das Rimage RX400 MedX einen Befehl an den USB-Controller des Patienten USB-Sticks, der es auf Hardware-Ebene sperrt. Dies verhindert alle weiteren Versuche, Daten auf dem Patienten USB-Stick zu schreiben, zu verändern oder zu löschen. Auch die Verwendung alternativer Betriebssysteme für den Zugriff auf das Gerät kann den WORM-Schutz nicht umgehen.

Rimage Patienten USB-Sticks, die moderne Variante der bewährten Patienten CD.

Sie bieten viele Vorteile:
1. eine höhere Kompatibilität, da kein CD-Laufwerk mehr benötigt wird,
2. mehr Geschwindigkeit zum schnelleren Öffnen von Studien
3. mehr Speicherplatz, um zusammengehörige Studien gemeinsam auf einem Medium zu speichern und einfacher zu vergleichen

Normale USB-Sticks werden in vielen Krankenhäusern und Praxen als potentielles Sicherheitsrisiko betrachtet und deswegen oft nicht geöffnet bzw. USB-Ports an vielen PCs sogar für USB Sticks geblockt.
Rimage USB-Sticks sind so sicher wie eine CD. Sie verfügen schon bei Auslieferung über einen WORM Schreibschutz und können daher nur über unsere Rimage RX400 MedX Geräte, als Teil einer Medizinintegration, bespielt werden.
Auch nach dem Aufspielen der medizinischen Unterlagen ist der Schreibschutz aktiv. Dadurch wird das Risiko des nachträglichen Hinzufügens potenzieller Viren oder Malware begrenzt, da alle anderen Systeme nur Lesezugriff haben und die Daten somit nicht verändern können.

So erkennen Sie einen sicheren Rimage USB-Stick:
– Weißes Gehäuse mit grauem Schieber
– Rimage Logo
– Aufkleber mit Patienten ID und weiteren Patientendaten (wenn der USB-Stick bespielt ist)

Technische Spezifikationen RAM/HDD: 16 GB RAM, 480 GB SSD
Anzahl USB Recorder: 4
Optionale HDD: Herausnehmbare SSD mit bis zu 8 TB
Display: 10,1 Zoll Touch Display, 1280 x 600 px
Netzwerk Adapter: 1 GB Ethernet
Drucker: Thermal Label Drucker
Etikett: PE beschichtete Papier Etiketten, selbstklebend, 54×25 mm
Höhe: 6,2 in/ 158 mm (back), 3,2 in/ 82 mm (front)
Breite: 16 in / 456 mm
Tiefe:* 9,6 in / 254 mm
Gewicht: 8,8 lbs/ 9 kg
Leistungsspezifikationen: 100 – 240V~, 4-2A 60-50H
Garantie: 12 Monate

Vorteile für Krankenhäuser und Kliniken

Vereinfachte Abläufe

Der integrierte Touchscreen zeigt alle wartenden Studien, sortiert nach Patienten, von jeder angeschlossenen DICOM-Quelle in Ihrem Krankenhaus an. Über den Touchscreen können Sie auswählen, welche Studie Sie auf dem USB-Stick speichern möchten.

Mit der leistungsstarken Hardware dauert das bespielen von USB-Sticks mit einer gängigen Datengröße von ca. 500 MB weniger als 30 Sekunden. So können Sie Medien direkt vor Ort erstellen, wenn ein Patient einen Patienten USB-Stick benötigt.

Sicherheit

Der Rimage RX400 kann ausschließlich mit Rimage Patienten USB-Sticks verwendet werden, die über spezielle Sicherheitsmerkmale wie den WORM-Schutz (write once, read many) verfügen. Dieser garantiert, dass keine weiteren Dateien, die Malware, Viren oder andere Bedrohungen enthalten könnten, auf dem Stick gespeichert werden und so in hochsensible Netzwerke gelangen können.

Nur mit dem Rimage RX400-System können Sie den bereits bei Auslieferung vorhandenen WORM-Schutz aufheben, neue Daten hinzufügen und den WORM-Schutz anschließend wieder aktivieren. Dies begrenzt die Risiken bösartiger USB-Sticks und bietet einen zusätzlichen Schutz der IT-Umgebung.

Mit dem integrierten, selbstklebenden Papier-Thermodrucker mit PE-Beschichtung können Sie die USB-Sticks einfach individuell beschriften und so sicherstellen, dass Sie den richtigen Stick an die richtige Person aushändigen. Die speziellen Patientenetiketten werden automatisch erstellt, sobald Sie einen beschriebenen und verifizierten Patienten USB-Stick abziehen.

Zuverlässiger Arbeitsablauf

Da der Rimage RX400 MedX keine beweglichen und mechanischen Teile enthält, ist er sehr wartungsarm und servicefreundlich.

Mit der leicht austauschbaren SSD, die sicher in einem Käfig eingeschlossen ist und Gerätekonfigurationsdaten und lokal verwendete Studiendaten enthält, können Sie bei Bedarf sogar ein Austauschgerät anfordern und einfach die vorhandene SSD im neuen Gerät verwenden. In diesem Fall werden Ihre sensiblen Daten Ihre Arbeitsumgebung nie verlassen.

 

Vorteile für Systemintegratoren

Dedizierte Unterstützung

Die weltweite Serviceorganisation von Rimage verfügt über dedizierte Applikationsingenieure, die in allen Phasen der Systemintegration Unterstützung leisten.

Einfache Integration

Die Rimage RX400 MedX API ermöglicht eine einfache Integration für DICOM SW-Anbieter. Der Rimage RX400 MedX ist bereits vollständig in mehreren DICOM-Patienten-CD/USB-Lösungen integriert.

USB-Technologie

Ermöglicht Integratoren die einfache Ausgabe auf eine neue Medienquelle neben den optischen Systemen von Rimage.

Vorteile für Patienten

Zuverlässige Archivierung

Durch die Möglichkeit, Ihren USB-Stick wiederzuverwenden, können Sie alle medizinischen Daten auf einer einzigen Quelle aufbewahren. Dies ermöglicht es Ärzten, aufeinanderfolgende Studien eines Patienten zu vergleichen, was ihnen hilft, Krankheitsverläufe besser zu diagnostizieren.

Kürzere Wartezeiten

Der Rimage RX400 MedX stellt einen USB-Stick mit einer typischen Studie in unter 30 Sekunden bereit, so dass die Patienten nicht lange auf ihren personalisierten USB-Stick warten müssen.

Datenschutz und Sicherheit

Ihre persönlichen medizinischen Daten können verschlüsselt werden, so dass es im Falle eines Verlustes nahezu unmöglich ist, auf Ihre sensiblen Patientendaten und -unterlagen zuzugreifen. Diese Funktion muss jedoch von Ihrer DICOM-Software unterstützt werden.

Service Optionen

Für das Rimage RX400-System bieten wir zwei verschiedene Arten von Wartungsverträgen an, um den Bedürfnissen unserer Kunden in Bezug auf Wert und Budget bestmöglich gerecht zu werden.

Send-in Service

Der Kunde sendet das Rimage RX400-System auf eigene Kosten an Rimage. Wenn das System im Servicelager eintrifft, wird das Serviceteam das System so schnell wie möglich reparieren. Nach der Reparatur wird das System an den Kunden zurückgeschickt, wobei Rimage die Kosten für den Rücktransport übernimmt.

Fast-Track Service

Rimage versendet am nächsten Werktag ein Ersatzgerät an den Kunden. Wenn das System beim Kunden eintrifft, muss der Kunde das defekte Gerät mit dem beiliegenden Rücksendeetikett zurücksenden. (Es wird empfohlen, die Verpackung des Ersatzgerätes zu verwenden. Die gesamten Frachtkosten werden von Rimage übernommen).

Any Questions?

Our award winning team of experts can help answer them.

Contact Our Sales Team